🐅 Vatertag 2018 
22.05.18, 08:25 - Dies und Das
gepostet von web doktor
Da bin ich nach längerer Zeit wieder, um Euch vom grandiosen Vatertag 2018 zu berichten.
Wie in jedem Jahr wurden alle Väter der Strasse im Vorfeld aufgerufen sich zahlreich an einer vatertäglichen Wanderung zu beteiligen. Und wie immer war der Weg das Ziel.



Es kamen unglaubliche 10 (!) Jungs. Danke nochmal an alle die sich von zuhause losgerissen haben und sich bei Onkel Tom's Hütte eingefunden haben.



Ja, man kann es Tradition nennen, als erste Station die örtliche Tankstelle anzusteuern. Denn dort kann nicht nur getankt werden. Nein, unendlich viel mehr als das: Unioniert finden sich hier Casino, Restaurant, Wirtschaft, Kiosk und Lebenshilfe. Niemals sonst hätte ich erfahren, weshalb immer 2 Spielautomaten vorhanden sein müssen. Nach einer bestimmten Zeit sperrt sich ein Automat, um dem Spieler Zeit zu geben über seine Pechsträhne nachzudenken. Und wo könnte man sich diese Wartezeit besser vergnügen lassen als am zweiten Automaten. Respekt!



Um ganz fair zu bleiben: Wir werden mittlerweile als fest gebuchte Vatertagsbesuchergruppe empfangen und nicht mehr wie Ausserirdische behandelt. Vorzüge der Beharrlichkeit.

Der Weg war lang, die Zeit war knapp, und so ging es 'rüber' auf die andere Straßensseite zum Blockhaus Grill mit seiner charmanten Wirtin Tessi.



Danke Tessimaus im Namen aller für die Wegzehr!



Jetzt konnte der eigentliche Teil der Wanderung beginnen.



Ziel war dieses Jahr der Hundeplatz in Neu-Anspach. Hier findet alljährlich ein festivalähnliches Vatertagsfest statt. Mit Blaskapelle, Rockband, Kinderschminken, Worscht und ordenlich Bier.
🍺🍺🍺



Auf den knapp fünf Kilometern sind uns irrwitzigerweise schon vier Mann abhanden gekommen. Und der Tag war ja gerade erst am Starten. Wir werden immer besser :D




Aber Hey! Am Ende sind irgendwie doch alle auf Umwegen dort angekommen.



Und, ja, hmm wie soll ich sagen: Endlich durfte ich mal so richtig den Tiger rauslassen! ROOOAARRRRRRR 🐅
Die Mädels vom Kinderschminken waren (wie ich) davon überzeugt mich für diesen Tag unwiderstehlich zu machen.



Ja und der restliche Tag war dann für mich ein Kinderspiel: Viele alte Bekannte, die sich ebenso über mein Äußeres gefreut haben, machten diesen Tag zu einem, der mir gewiss noch sehr lange in Erinnerung bleibt.




Um 5 Uhr Nachmittags habe ich den Heimweg angetreten, um meinen Pflichten wieder gerecht zu werden und mich zurück ans Joch begeben.

Danke an alle die den Spass mitgemacht haben:
Alex, Patrick, Hendrik, Thorsten, Manu, Tom, Dani, Freddy, Georg
und Danke an alle, die wir auf dem Weg getroffen haben.

Wir kommen wieder!

Euer webdoc

<Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Weiter> omega>>