Wenn der alte Wechselgeldtrick in die Hose geht 
28.04.19, 10:15 - Dies und Das
gepostet von web doc
Schwank aus meinem Berufsleben:

Gestern, 27.04., Hochsaison im Gartenlädchen. Volle Besetzung mit 5 Mann Personal, leider schlechtem Wetter.

Ein Mann kommt rein, nimmt sich zielstrebig eine Flasche Dünger, zahlt mit einem 100 € Schein.
Er bekommt das Wechselgeld vorgezählt. Bis hierhin könnte alles ganz normal sein.
Jetzt fängt er an wirres Zeug zu reden und versucht mit fadenscheiniger Begrüngung ohne erkennbare Sprache ("Shampoo Shampoo"), den Kauf wieder rückgängig zu machen. Er drückt der Frau an der Kasse das Wechselgeld wieder in die Hand und möchte seinen 100€ Schein wieder haben. Eine zum Täter gehörige zweite weibliche Person fängt auch an mit undefinierbaren Gesten und komischer Fantasiesprache weitere Verkäufer zu verwirren.

Ich habe diese Masche schon einmal erlebt und habe meine Verkäuferin darauf hingewiesen, dass gerade versucht wird sie zu verarschen. Beim zurückgegebenen Wechselgeld fehlten tatsächlich schon 50 €. Die hat er, wie ein Taschenspieler, beim Erhalt in die andere Hand "gezaubert".



nicht gesehen? - hier vergrößert und langsam



Die "blitzschnelle Sammy" (neuer Spitzname) hat sich die verborgene Hand der diebischen Elster geschnappt und ihm die 50 € weggenommen.

Und da wenig los war und ich mich über die Dreistigkeit wirklich geärgert habe, haben wir den Laden innerhalb von 15 Sekunden abgeschlossen und die Polizei gerufen. Bei der anschließenden Leibesvisitation kam noch Diebesgut aus dem Nachbarladen zum Vorschein, ein weiterer Geschädigter kam in den Laden und hat von der selben Wechseltrickmasche von betreffender Person vir 10 Minuten berichtet. Die kleine Frau mit goldenem Taint und großen goldenen Ohringen, die den Täter begleitet hatte war leider schneller und konnte abhauen.

Ja, gesucht war der Knabe natürlich auch schon (Schengenhaftbefehl).
Lief so richtig blöd der Tag für diesen Knaller. Und alle haben wieder was gelernt:

- Sammy, dass sie schneller sein kann als ein Trickbetrüger,

- Paul, dass breite Schultern und ein mildes Grinsen Leute davon abhält aggresiv zu werden,

- ich, dass die Videokamera hinterm Tresen genau richtig platziert ist und wie ich alles in HD Qualität gefilmte auch von der komischen Aufzeichnungsbox auf einen USB Stick ziehen kann und

- meine werte Leserschaft wie so ein Trick abläuft:
Verwirren, Ablenken, Abzocken.
(hier wird morgen ein Video eingefügt)

Was mit dem kleinen Rumänen (ofW) passiert, weiss ich nicht, wahrscheinlich bleibt er bis Montag in Gewahrsam. Ein Richter entscheidet, ob das mitgeführte Messer langt, um aus dem Diebstahl im Nachbarladen einen bewaffneten Diebstahl zu machen. Ich schätze Montag gegen 12 Uhr läuft er wieder durch die Stadt. Deswegen poste ich hier das Video, vieleicht rette ich jemandes Geld.

Viel Spass, lasst euch nicht abrippen!

Webdoc!

<<alpha <Zurück | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | Weiter> omega>>