Die große Trump Hysterie Ausschlacht Show 
06.02.17, 16:39 - Dies und Das
gepostet von web doc
Egal um welche Zeit ich das Radio einschalte und Nachrichten höre, wird der neueste Tweet von Donald Trump ausgiebig diskutiert. Und bei Online Nachrichtenportalen wird das noch deutlicher:
Jeden Tag der Woche, egal zu welcher Uhrzeit, steht eine Trump Meldung bei SPON an erster Stelle.
Das ist nicht unbedingt die relevanteste Meldung, aber, wie mir ein spiegel-online Redakteur verriet, ginge es nur um Klicks, und Trump Beiträge erzielten nunmal die meisten davon.
Anscheinend generiert selbst ein Bericht über sein Haarspray mehr von dieser Onlinereporterwährung als alle anderen, wirklich wichtigen Themen.

Bilde ich mir das ein?
Ich werde in der kommenden Woche jeden Tag um 14.00 Uhr bei spiegel online vorbeischauen und zählen wie oft das T-Thema an erster Stelle erscheint. - Das Ergebnis werde ich hier darlegen.

Die Frage ist doch Folgende: Warum klicken wir alles an was mit T. zu tun hat? Angst? Hysterie? Lust am Fremdschämen?

Fakt ist, wir haben dieses narzistische Arschloch nicht gewählt. Und wir können auch nichts dran ändern.
Dass er mit seinem Gehabe ganz schnell in der Gosse landet ist abzusehen, aber sind wir wirklich so Sensationsgeil wie die Zuschauer im Circus Maximus, um zu sehen wer ihn niederstreckt?

06.02.2017 die Headline "Flitterwochen mit Donald"
07.02.2017 Kanye West und Donald Trump - Es war einmal
08.02.2017 Hilferufe aus dem Weißen Haus
09.02.2017 WOW - keine Trump nachrichten...
10.02.2017 Schäuble vergleicht Schulz mit Trump.
.
To be continued


Und ein gut gemeinter Rat an das Spon Team: Es werden sich noch Leute vom Trumptower werfen vor lauter Hysterie; Klicks sind nicht alles


SSL_Cert_Revoked 
30.01.17, 14:14 - Linux
gepostet von web doc
Vorgestern hat es mächtig gerappelt in der Internetkiste:
Mozilla hat der Zertifizierungsstelle StartCom das Vertrauen entzogen und alle nach dem 21. Oktober ausgestellten Zeritfikate für ungültig erklärt. https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/mozilla-entzieht-wotrust-und-startcom-startssl-das-vertrauen/
Mein Freund hfcoma hat schon früher davon gehört und sich nach einer Alternative umgesehen, mich hingegen hat es kalt erwischt: Seit Samstag morgen (mit dem Firefox Update auf Version 51) war meine Seite https://netzherpes.de nicht mehr erreichbar.

Dass die Firma wohl unsauber gearbeitet hat ist die eine Sache, dass man aber tausende Webseiten damit vom Netz nimmt ist m.E. nicht OK von Mozilla.

Ich weiss nicht wie lange der Konflikt schon brodelt, aber der jetzige Schritt ist echt heftig.

Naja: nach ein wenig Verwirrung, warum die Seite nicht mehr geht (in den einschlägigen News war nirgendwo die Rede davon) habe ich mir das Modell von www.letsencrypt.org mal näher angesehen. Hier läuft die Installation der Zertifikate komplett automatisch über ein Script. Klappt auch fast, so lange die Standardpfade im Webserver benutzt werden: In meinem Fall habe ich statt in sites-available die virtuellen hosts im Verzeichnis vhost.conf liegen - und das stößt dem "certbot" genannten script zum automatischen einrichten der Zertificate mächtig auf :/
Nach hin und her kopieren läuft jetzt alles wieder mit https!

Ein Vormittag im Eimer für so nen Rotz .... ggrrrrrrr

Man lernt eben nie aus.

lg
euer Webdoc
Das wars wohl in 2016 
29.12.16, 13:27 - Dies und Das
gepostet von web doc
und irgendwie bin ich froh, dass es rum ist.

Ich werde an Sylvester mit meinen Nachbarn, meiner Frau und meiner Kinderschar gemütlich grillen und das Jahr abhaken.

In die Zukunft sehe ich mit gemischten Gefühlen; meine Eltern sind verdammt alt geworden und warten 2017 ganz bestimmt mit ein paar unerfreulichen Überraschungen auf. Und obwohl ich mir mantraartig vorbete, die weltpolitische Lage nicht zu nah an mich heran zu lassen, befürchte ich auch für 2017 nichts Gutes.


Von Krmt - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=44943508

Werden die "Abgehängten" ihr Hirn wieder finden, oder kommt das dicke Ende noch, wie Tobias Stone prophezeit. Sollte ich einen Plan B in der Hand haben (ein bischen fruchtbares Land in der südlichen Hemisphäre, am besten Südamerika, wegen der verstrahlten Nordhalbkugel) oder auf das Ende der mir bekannten Welt warten und zuschauen wie ein Haufen postfucktisch Denkender mit ihrem Haß einfach alles nieder'trump'eln was ihnen in den Weg kommt.

Genug flache Wortwitze. Ich habe aufgegeben zu Hoffen.

Einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Buttonpanel for Elite Dangerous 
11.12.16, 17:45 - Elite Dangerous
gepostet von web doc
What I was missing in my Elite:Dangerous setup were some important buttons. My Thrustmaster simply doesn't offer enough of them.
I've tried powergrid, a Smartphone app, that gives you more buttons (Basically a virtual keyboard with a lot of other cool features, btw.), but my cellphone is not that large and the virtual buttons just don't feel right ...

Last week I found an old controlpanel in the trash, perfect for some extra Buttons:
I heard of a electronic switching offered on Ebay called "Zero Delay Arcade USB Encoder"
--- A PCB that turns anything into an joystick ... for just 7 € including the cables and Pollin offeres the Buttons for 6 €.
No Soldering was required, the USB encoder had the fitting connections.
My dads old Labeler gave the correct retro optic, hehe.

Beautiful, isn't it:



Yours,
webdoc
Piratensender für 9$ 
08.12.16, 11:01 - Linux
gepostet von web doc
Letzte Woche las ich von einem Kunstprojekt, welches 2012 von einem Professor ins Leben gerufen wurde, bei dem ein "offline" Rechner (wlanfähig) zum großen Share und Chat Server umfunktioniert wurde. Man loggt sich in das Piratenwlan (ohne Internetzugang) ein und landet automatisch auf einer Seite auf der man anonym Chatten und Dateien tauschen kann.
Das ganze nennt sich Piratebox, angelehnt an die vielen kleinen Piratensender die damals in den 80ern betrieben wurden.

Anyone connected to a PirateBox can upload or download (or stream!) any media file.



Mittlerweile gibt es einen Wlanfähigen Einplatinenrechner für unschlagbare 9$ -> https://getchip.com/pages/chip
Und natürlich läuft die Piratebox Software ganz hervorragend darauf.

Es gibt massig modificationen für die Software. Ein paar findige Jungs haben die FM Sendefähigkeit des Raspberry ausgenutzt und einen echten Piratensender damit programmiert, andere betreiben diese Nodes um in Flüchtlingscamps in Griechenland Musik zu tauschen und hören.

Und wie es der Zufall will ist heute solch ein Sender bei uns in der Strasse aufgetaucht. Ich habe wirklich nicht die geringste Ahnung wer dafür verantwortlich ist.



<<alpha <Zurück | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | Weiter> omega>>