Die Weil ist ausgetrocknet 
30.06.18, 13:37 - Dies und Das
gepostet von web doktor
Die Weil, ein kleines Bächlein das knapp unterhalb des Großen Feldberges in Schmitten entspringt und sich bis Weiburg durch den Taunus schlängelt, ist in diesem Jahr besonders früh ausgetrocknet. Bedauerlich ist, dass sich endlich wieder viele Forellen angesiedelt haben und diese jetzt qualvoll verenden.



Vorgestern erreichte mich der Hilferuf eines Freundes, der direkt an der Weil wohnt und der nicht hinnehmen will, dass die Fische vertrockenen. Der Plan: alle Pfützen nach den verliebenen Fischen absuchen und an einem kleinen Stück, dass noch durch den Zufluß eines Baches ein bischen Wasser erhält, die Weil anstauen.


alle dabei :)


Es Staut!


Ich habe also meine Kids zusammengetrommelt und zusammen haben wir aus alten Leitplanken und Lehm einen Staudamm gebastelt, der hoffentlich hält und den Raubfischen genügend Chancen bietet. Auch Krebse haben wir gefunden....Aber vorsicht: Die können echt fies zupacken!



De Plan geht auf: Der Bach wird auf einer Länge von 100m angestaut. 100 Forellen sind schon eigesammelt worden, dazu unzählige Krebse.

Wer ein Video von der Aktion sehen möge hier weiterlesen ...
🐅 Vatertag 2018 
22.05.18, 08:25 - Dies und Das
gepostet von web doktor
Da bin ich nach längerer Zeit wieder, um Euch vom grandiosen Vatertag 2018 zu berichten.
Wie in jedem Jahr wurden alle Väter der Strasse im Vorfeld aufgerufen sich zahlreich an einer vatertäglichen Wanderung zu beteiligen. Und wie immer war der Weg das Ziel.



Es kamen unglaubliche 10 (!) Jungs. Danke nochmal an alle die sich von zuhause losgerissen haben und sich bei Onkel Tom's Hütte eingefunden haben.



Ja, man kann es Tradition nennen, als erste Station die örtliche Tankstelle anzusteuern. Denn dort kann nicht nur getankt werden. Nein, unendlich viel mehr als das: Unioniert finden sich hier Casino, Restaurant, Wirtschaft, Kiosk und Lebenshilfe. Niemals sonst hätte ich erfahren, weshalb immer 2 Spielautomaten vorhanden sein müssen. Nach einer bestimmten Zeit sperrt sich ein Automat, um dem Spieler Zeit zu geben über seine Pechsträhne nachzudenken. Und wo könnte man sich diese Wartezeit besser vergnügen lassen als am zweiten Automaten. Respekt!



Um ganz fair zu bleiben: Wir werden mittlerweile als fest gebuchte Vatertagsbesuchergruppe empfangen und nicht mehr wie Ausserirdische behandelt. Vorzüge der Beharrlichkeit.

Der Weg war lang, die Zeit war knapp, und so ging es 'rüber' auf die andere Straßensseite zum Blockhaus Grill mit seiner charmanten Wirtin Tessi.



Danke Tessimaus im Namen aller für die Wegzehr!



Jetzt konnte der eigentliche Teil der Wanderung beginnen.



Ziel war dieses Jahr der Hundeplatz in Neu-Anspach. Hier findet alljährlich ein festivalähnliches Vatertagsfest statt. Mit Blaskapelle, Rockband, Kinderschminken, Worscht und ordenlich Bier.
🍺🍺🍺



Auf den knapp fünf Kilometern sind uns irrwitzigerweise schon vier Mann abhanden gekommen. Und der Tag war ja gerade erst am Starten. Wir werden immer besser :D




Aber Hey! Am Ende sind irgendwie doch alle auf Umwegen dort angekommen.



Und, ja, hmm wie soll ich sagen: Endlich durfte ich mal so richtig den Tiger rauslassen! ROOOAARRRRRRR 🐅
Die Mädels vom Kinderschminken waren (wie ich) davon überzeugt mich für diesen Tag unwiderstehlich zu machen.



Ja und der restliche Tag war dann für mich ein Kinderspiel: Viele alte Bekannte, die sich ebenso über mein Äußeres gefreut haben, machten diesen Tag zu einem, der mir gewiss noch sehr lange in Erinnerung bleibt.




Um 5 Uhr Nachmittags habe ich den Heimweg angetreten, um meinen Pflichten wieder gerecht zu werden und mich zurück ans Joch begeben.

Danke an alle die den Spass mitgemacht haben:
Alex, Patrick, Hendrik, Thorsten, Manu, Tom, Dani, Freddy, Georg
und Danke an alle, die wir auf dem Weg getroffen haben.

Wir kommen wieder!

Euer webdoc
Small LCD on Raspberry Pi 
18.02.18, 13:05 - Dies und Das, retro & C64
gepostet von web doktor
Last week I got an small 3.2'' LC Display for my raspberry pi. It was the one used as Retrogaming Station running Retropie.

The price was in my opinion really fair with slightly above 20,- €

Also the physical installation worked very simple: just plug it on your RPi - no need to connect any cabled or power supplies.



The RetroPie setup also worked out easy: I just followed one of the numerous guides. One Problem occured: The Framerate or better the refresh rate of the Display was too slow to play any games .... So I searches a bit and found a guide to overclock the spi connection to achieve a really good result: You need to modify your config.txt in the boot partition
hdmi_force_hotplug=1 hdmi_cvt=320 240 60 1 0 0 0 hdmi_group=2 hdmi_mode=1 hdmi_mode=87 dtparam=spi=on
dtoverlay=waveshare32b:rotate=270,speed=82000000,fps=60




this makes it usable actually. The first line switched to a hdmi mode where you set the resolution manually to 320x240 (like the res of the lcd) The second line overclocks the display driver ;)


Part 2 of my fiddlings was to install a second sd card with a normal raspbian for the lcd. This worked even easier, as waveshare offers a prebuild installation routine. Just _one_ small problem with the touchscreen occured: since january Raspbian uses a different enviornment for touchscreen, you need to set the config manually:

Install the evdev package:
sudo apt-get install xserver-xorg-input-evdev

Simply add a Driver directive to the config line at /usr/share/X11/xorg.conf.d/99-calibration.conf so it looks like this:

Section "InputClass"
Identifier "calibration"
MatchProduct "ADS7846 Touchscreen"
Option "Calibration" "56 4019 3893 120"
Option "SwapAxes" "1"
Driver "evdev"
EndSection

make a copy of this config, cause everytime you switch back to hdmi output and back to lcd output it will be overwritten ;)



Have a nice time fiddeling,
yours
webdoc



Wochenende / Überarbeitet / Snowboard 
06.02.18, 16:59 - Dies und Das
gepostet von web doktor
Was hier gerade abgeht ist unter der Kategorie "Wenns läuft, läufts!" abzulegen:
Mein Angestellter bricht sich das Bein, die Katze hat mutierte FIP Virus, das Konto ist leerer als leer.
Mittlerweile ist mein Katerchen eingegangen. :'( Sehr widerlicher Tod. Mein Angestellter wurde operiert und ist in ficklangen 2 Monaten wieder Einsatzfähig.
All das resultiert in einer 70 Stunden Woche für mich. Der Lehrbub wurde damit unkündbar, sonst hätte es ihn diese Woche erwischt: 16 (!) unentschuldigte Fehltage in diesem Halbjahr. Kann er schon mal von seiner Urlaubsliste streichen.
Die ehemaligen Schülerpraktikanten wurden angerufen und dürfen jetzt alle Samstags ran und den Laden umkrempeln.

Am verbleibenden freien Sonntag habe ich einem guten Freund geholfen eine Couch abzuholen. Morgens um 6 raus, ein paar Stunden mit dem Auto überland, Laden und wieder retour. Ich war um 11 wieder zu Hause, völlig platt von der Autofahrt. Aber zum Glück hat meine Bergziege angerufen und mich zum Snowboarden motiviert. Was für eine geile Reanimation.
Abends noch ein paar Pullen Schampus geknackt und die Welt war wieder in Ordnung. So geht Akku aufladen.

In 14 Tagen werde ich wieder einen Fernsehauftritt haben und vorführen wie man ein Frühbeet aufbaut. Und dann kommt auch noch die FAZ und wir starten den Versuch im Keller Gemüse anzuziehen. Gefolgt von einer riesige. Pressemitteilung, um das 150 jährige bestehen meines Ladens medienwirksam zu heralden.Spannend bleibts, auch wenn ich noch nicht weiß wo mein Kopf hängt.

So long
webdoc

Memo an mich selbst: 
25.01.18, 11:36 - Dies und Das
gepostet von web doktor
Keine Trump Nachrichten mehr lesen.
Das ist so ähnlich wie mit Terroristen, die mit Ihren Taten und ihrem Säbelrasseln nur Aufmerksamkeit erzeugen wollen.
Trump ist eine Art Terrorist. Er versetzt die Welt mit seinen Schandtaten und seier Oraldiarrhoe in Furcht.

Also: Ausblenden!

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Weiter> omega>>